Schlaflabor

Schlaflabor

Schlaf – ein elementares Bedürfnis. Nach einer aktuellen Studie der Techniker Krankenkasse schlafen ein Drittel aller Deutschen mittelmäßig bis schlecht und fühlen sich dann am nächsten Tag müde, erschöpft und nicht leistungsfähig. Die begleitende Müdigkeit und Unkonzentriertheit am Tage führen zu Fehlern, zu Arbeitsausfällen und zu teils fatalen Unfällen, insbesondere im Straßenverkehr. Chronisch schlechter Schlaf stellt ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen dar: für Bluthochdruck, Herzinfarkte und Schlaganfälle. Es begünstigt die Entwicklung einer Demenz.

Ein oft auftretendes Problem: Schnarchen
Es ist lästig für die Betroffenen und oft unerträglich für ihre unmittelbare Umgebung. Es kann ein eigenständiges Phänomen sein, aber auch als Symptom einer Schlafapnoe auftreten, vor allem, wenn dabei nächtliche Atemaussetzer zu beobachten sind. Der Schlaf ist dann nicht erholsam und führt zu Tagesschläfrigkeit und Einschlafneigung. Sich unbekümmert damit abzufinden ist nicht ratsam.

Gründe genug für eine fundierte Beratung, Diagnostik und ggf. Therapie.

Als Erweiterung der medizinischen Leistungen wurde ein Schlaflabor eingerichtet und am 01. März 2020 eröffnet.

Leistungsspektrum:

  • Einsatz standardisierter Fragebögen
  • Schlafmedizinische Beratung zur Schlafapnoe und zu weiteren schlafmedizinischen Problemen, z.B. Tagesschläfrigkeit
  • Patientenschulungen zur Schlafhygiene und gesundem Schlaf
  • Durchführung von Polysomnographien
  • CO2-Messung
  • Kontinuierliche Blutdruckmessung
  • Anpassung von Beatmungsmasken
  • Schulung des Patienten im Gebrauch der Masken
  • Ersteinstellung auf ein CPAP-Gerät bzw. ein verwandtes Verfahren
  • Kontrolluntersuchungen
  • Vigilanzmessungen am Tage (MSLT, MWT)
  • Fallkonferenzen mit schlafmedizinisch spezialisierten HNO-Ärzten, Neurologen, Zahnärzten und ggf. Überweisungen zu ihnen
  • Psychologische Betreuung im Rahmen des stationären Aufenthaltes bei Rehapatienten
  • Patientenseminare im Rahmen des stationären Aufenthaltes bei Rehapatienten

Fragen und Antworten zum Schlaflabor

Dokumente und Downloads

Sprechstunden:

Donnerstags 14:00 – 18:00 und nach Vereinbarung

Kontakt:

Müritz Klinik
Am Seeblick 2
17192 Klink

Telefon: +49 3991 740442
Telefax: +49 3991 740452
E-Mail: schlaflabor(at)mueritz-klinik.de

Unser Team